Vermeiden, reduzieren, kompensieren - Werkzeuge für Klimaneutralität in Unternehmen am 17.12.

Die Kompetenzstelle Energieeffizienz (KEFF) und die Energieagentur Kreis Ludwigsburg laden Sie herzlich zur Online-Veranstaltung am 17. Dezember ein. Lernen Sie geeignete Werkzeuge für Klimaneutralität in Ihrem Unternehmen kennen.


Ein klimaneutrales Unternehmen – was bedeutet das? Jedes Unternehmen verursacht Treibhausgase, auch wenn es nachhaltig und sparsam wirtschaftet. Einige Unternehmen erkennen bereits ihre Verantwortung für den globalen Klimaschutz. Sie erfassen ihre Emissionen, um diese kontinuierlich zu reduzieren und zu vermeiden.


Es ist allerdings meist ein schwerer und langwieriger Prozess zur vollkommenen Klimaneutralität. In der Zwischenzeit scheint die Lösung: CO2-Kompensation. Treibhausgasemissionen, die an der einen Stelle – zum Beispiel im Produktionsprozess – entstehen, werden an anderer Stelle wieder aus der Atmosphäre geholt. Dies geschieht, indem etwa in Klimaschutzprojekten Bäume gepflanzt werden, die Kohlendioxid aus der Luft binden und in Sauerstoff und Biomasse umwandeln.


So einfach wie es klingt, ist es aber leider nicht. Die Bäume aus unserem Beispiel brauchen durchschnittlich 30 Jahre, um 500 kg CO2 zu binden. In dieser Zeit kann viel passieren: Schädlingsbefall oder Trockenheit können zum Sterben der Bäume führen.

Unter welchen Bedingungen CO2-Kompensation wirklich gewinnbringend für den Klimaschutz eingesetzt werden kann und wann es andere Lösungen braucht, erfahren Sie in dieser Online-Veranstaltung.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 17.12.2020 von 18:30 - 19:45 Uhr statt. Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier. Anmeldeschluss ist der 15.12.2020.

Für Rückfragen und zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an: Esther Fischer Telefon: 07141-6889316 E-Mail: esther.fischer@lea-lb.de


Foto: Free-Photos auf Pixabay

Aktuelle Einträge
Übersicht Termine
Archiv
Schlagwörter