KlikKS – Klimaschutz in kleinen Kommunen und Stadtteilen

Projekt zur Stärkung ehrenamtlicher Klimaschutzaktivitäten Am 1. März startete des Verbundprojekt KlikKS, welches im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit gefördert wird, in Baden-Württemberg und 7 weiteren Bundesländern über eine Projektlaufzeit von 3 Jahren.


Ziel des Projekts ist die Umsetzung vielfältiger Klimaschutzmaßnahmen in teilnehmenden Kommunen. Initiiert und umgesetzt werden die Maßnahmen von ehrenamtlichen Klimaschutzpat:innen, welche für diese Aufgabe von regionalen Mentor:innen des jeweiligen Bundeslands geschult und miteinander vernetzt werden. Angesprochen werden dabei zum einen kleinere Kommunen, welche nicht über eigene hauptamtliche Klimaschutzmanager:innen verfügen und sich im kommunalen Klimaschutz weiterentwickeln wollen. Zum anderen können aber auch größere Kommunen mit hauptamtlich Tätigen von diesem Projekt profitieren, da Synergien zwischen Klimaschutzmanager:innen und Klimaschutzpat:innen genutzt und damit viele unterschiedliche Projektideen angestoßen und umgesetzt werden können. Verschiedenste Themengebiete und Projektideen sind denkbar, z.B. Umweltbildungsveranstaltungen, Maßnahmen zur Erhöhung der Biodiversität, Infoabende zu erneuerbaren Energien oder die Verbesserung der kommunalen Energieeffizienz. Wichtig ist die politische Rückendeckung vor Ort und ein Mehrwert der Aktivitäten für die Gemeinde. Weiterführende Informationen finden Sie unter https://reabw.de/projekte/klikks/. Kommunen und/oder Ehrenamtliche, die Interesse an einer Teilnahme am Projekt KlikKS haben, dürfen sich gerne bei Friedericke Knauss, der zuständigen Regionalmanagerin des Verbands der regionalen Energie- und Klimaschutzagenturen Baden-Württemberg e.V. unter 07141/68893 046 oder unter knauss@reabw.de melden.


Dieser Beitrag wurde in der KW 14 2022 in den Amtsblättern unserer Mitgliedskommunen veröffentlicht.

Aktuelle Einträge
Übersicht Termine