Dämmts noch?

In Zeiten von steigenden Energiepreisen sind die im Vorteil, die in einem gut gedämmten Haus wohnen. Doch neben dem Klimaschutz sollte auch der Umweltschutz mitgedacht werden. Ein gut gedämmtes Gebäude ist eine sichere Bank in Richtung Klimaschutz. So sparen beispielsweise Mineralwolle-Dämmstoffe in 30 Jahren das 250-fache der zu ihrer Herstellung nötigen Energie ein. Doch die Umweltbelastung durch Herstellung, Ressourcennutzung und Entsorgung gelangt zurecht immer mehr in den Fokus der Aufmerksamkeit. Hier punkten besonders nachwachsende Materialien. Aber auch recycelte Rohstoffe wie etwa Zellulose aus alten Zeitungen schützen umweltverträglich vor Wind und Wetter. Zu den nachwachsenden Dämmstoffen zählen Produkte aus Holzweichfasern, Holzspänen, Hanf, Schafwolle, Stroh, Flachs und Seegras. Daneben gibt es noch zahlreiche weitere Dämmstoffe aus Naturmaterialien. Diesen werden jedoch teilweise synthetische Materialien zugesetzt oder sie werden einer chemischen Behandlung unterzogen, um dem Brandschutz zu genügen. So kommen bei der Entscheidung, welcher Dämmstoffe für das eigene Anliegen am besten geeignet sind, verschiedene Faktoren zum tragen. Wird neu gebaut oder saniert? Soll das Dach, die Gebäudehülle oder die Decke gedämmt werden? Darüber hinaus gibt es je nach Material verschiedene Vor- und Nachteile. Materialien können hier nach ihrer Wärmeleitfähigkeit, der Wärmedämmwirkung, dem sommerlichen Hitzeschutz, dem Feuchtigkeitsausgleich und dem Brand- und Schallschutz klassifiziert werden. Bevor eine Sanierung durchgeführt wird, sollte immer ein:e Expert:in hinzugezogen werden, damit keine Einsparpotenziale übersehen werden. Zusätzlich kann zur passenden Wahl des Dämmstoffes beraten werden. Zugelassene Energieberater:innen finden Sie unter www.lea-lb.de/energieberater-netzwerk oder www.energie-effizienz-experten.de. Für eine telefonische Erstberatung steht Ihnen die Energieagentur Kreis Ludwigsburg telefonisch unter 07141/688 93-0 zur Verfügung.



Dieser Beitrag wurde in der KW 28 2022 in den Amtsblättern unserer Mitgliedskommunen veröffentlicht.

Aktuelle Einträge
Übersicht Termine