Klimaschutzkonzept für den Landkreis Ludwigsburg

Ende 2015 beschloss der Kreistag Ludwigsburg das Kreisklimaschutzkonzept und möchte damit einen Beitrag zur Senkung der CO2-Emissionen leisten. Mit dem Konzept verfolgt der Landkreis drei Ziele: die Möglichkeiten zur Emissionsminderung sollen ermittelt, Fördermittel auf Grundlage eines Maßnahmenkatalogs akquiriert und der Landkreis bis 2050 klimaneutral werden. Seit dem 15. Februar 2017 koordiniert und begleitet dafür ein Klimaschutzmanager die Umsetzungen des Klimaschutzkonzeptes.

Die Folgen des Klimawandels gelten als eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Die Zahl der extremen Wetterereignisse nimmt zu. Die vom Menschen verursachten CO2-Emissionen führen zu einer allmählichen Erwärmung  der Erde. Auch Baden-Württemberg wird überdurchschnittlich stark vom Klimawandel betroffen sein.

 

Aus diesem Grund hat der Landkreis Ludwigsburg durch die aktive Einbindung relevanter Akteure sowie der BürgerInnen ein Klimaschutzkonzept erstellen lassen, dessen Maßnahmenkatalog in den kommenden Jahren schrittweise umgesetzt werden soll. Der Maßnahmenkatalog ist dabei die Grundlage für langfristig angelegten Klimaschutz im Landkreis Ludwigsburg.

Mithilfe des Konzeptes strebt der Landkreis an, bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu werden. Dies bedeutet die Begrenzung der CO2-Emissionen pro Einwohner auf Jahr auf unter zwei Tonnen. Damit soll das Ziel „Höchstens zwei Grad Erderwärmung“ erreicht werden.

Für die Umsetzung und Koordination des Maßnahmenkatalogs ist Frau Lassmann als Klimaschutzmanagerin im Landkreis verantwortlich.

© 2020 Ludwigsburger Energieagentur e.V. 

Nach oben